Tag des Kaffees | Weltkaffee - Die faire Kaffeepause

Tag des Kaffees

Von 1. Oktober bis 31. Oktober 2017 ruft FAIRTRADE zur Kaffee Challenge auf. Alle Österreicherinnen und Österreicher sind gefragt, beim täglichen Kaffeekonsum Verantwortung zu zeigen und zu einem FAIRTRADE-Produkt zu greifen. Im Zuge der FAIRTRADE Kaffee Challenge kann sich jeder und jede für einen fairen Kaffeehandel stark machen.

Schaffen wir gemeinsam 30 Millionen Tassen?

Hier geht’s zur Challenge!

 

Vier Espresso für die Leber

Dass man gleichzeitig genießen und etwas für die Gesundheit tun kann, erklärt Leberspezialist Primar Rainer Schöfl vom Linzer Ordensklinikum Elisabethinen: „Für die Leber sollte man vier Espresso pro Tag trinken.“ Dieser Empfehlung kommen viele Österreicher nach: Immerhin steht Espresso bei den Lieblingskaffees im Land nach Cappuccino (47 Prozent) an zweiter Stelle (37 Prozent).

Den dritten Platz belegen laut Tschibo Kaffeereport 2017 Latte Macchiato und Milchkaffee (35 Prozent), dahinter folgt der Filterkaffee mit 30 Prozent. Auch gekühlte Kaffeespezialitäten aus dem Supermarkt stehen mit 13 Prozent hoch im Kurs.

Doch Kaffee alleine ist oft nicht genug. Für viele Menschen ist das Heißgetränk erst mit gewissen Zutaten komplett: 54 Prozent der Österreicher genießen ihn mit Vollmilch, 32 Prozent nehmen Zucker und 17 Prozent verfeinern mit Kaffeeobers oder Kondensmilch. Weitere Geschmacksverbesserer sind Süßstoff (13 Prozent), Schlagobers (9 Prozent), lactosefreie Milch (6 Prozent), Kaffeeweißer (5 Prozent), Sojamilch (4 Prozent) und Stevia (3 Prozent). Pur genießen das schwarze Getränk immerhin 19 Prozent der Österreicher.

„Kaffee ist weit mehr als nur ein Muntermacher. Er ist Genussmittel ebenso wie ein gesellschaftliches Ritual“, sagt Harald J. Mayer, Präsident des Österreichischen Kaffee- und Tee-Verbandes. Bereits zum 16. Mal feiert der Verband morgen den „Tag des Kaffees“.

Quelle: Oö. Nachrichten vom 30. September 2017